Über diese Seite

Willkommen auf jimmyparka.wordpress.com, einer Seite über die Mysterien des Lebens, Esoterik, Okkultismus und Übernatürliches.

I walk into a room where peoples‘ faces are as blank as chalk boards. The music picks up, the lighting becomes brighter and suddenly i’m lifted off of my feet being spun by a tall figure with no name; mystery is the name of my game.

Sie sollten sich die Sicherheitshinweise durchlesen, falls Sie es nicht bereits getan haben.

Bevor Sie weiterlesen, bitte ich Sie ein kleines Experiment durchzuführen. Es wird Ihnen helfen diesen Blog zu verstehen und Einsichten in meine Arbeiten zu bekommen. Legen Sie Ihre Skepsis zur Seite. Es ist von besonderer Wichtigkeit, dass Sie jeden einzelnen Schritt befolgen, und dies genauso, wie ich es Ihnen sage. Es könnte sonst zu Komplikationen kommen. Wenn Sie doch Angst haben sollten, bitte ich Sie unverzüglich die Seite verlassen.

Genug davon. Sind Sie bereit? Sie brauchen keine Angst zu haben, wenn Sie die Anweisungen eines gutaussehenden Mannes korrekt befolgen. Nehmen Sie sich jetzt einen Teelöffel, und drücken Sie ihn fest in Ihrer Hand. Rufen Sie nun genau dreimal „I don’t believe in the supernatural“, während Sie vor Ihrem Bildschirm sitzen (liegen oder stehen, es spielt keine Rolle). Warten Sie 5 Sekunden.

Ist Ihnen etwas aufgefallen? Habe ich Ihre Einstellung an das Übernatürliche ändern können? Erstaunlich, oder? Dasselbe, was Ihnen aufgefallen ist, ist mir ebenfalls widerfahren.

Sämtliche Artikel sind von mir verfasst. Auch sämtliche Experimente, die hier durchgeführt werden, habe ich selbst ausprobiert. Wenn Sie es doch zwischenzeitig mit der Angst zu tun bekommen, verlassen Sie diese Seite. Manche Artikel sind wirklich nichts für zarte Gemüter und könnte Ihre Sicht für immer verändern.

Falls Ihnen etwas Unnatürliches auffällt bitte ich Sie unverzüglich die Ruhe zu bewahren und tief durchzuatmen. Dies ist der Zweck dieser Seite. Kontaktieren Sie mich oder wenden Sie sich im Ernstfall an die Behörde für paranormale Aktivitäten.

32 Gedanken zu “Über diese Seite

  1. Hallo Jimmy,

    ich finde deinen Blog sehr interessant und freue mich auf baldige neue Inhalte!
    Ich sehe sofort sobald du was neues veröffentlichst.
    Also bloß keine falsche Scheu! 😉
    Gibt es eigentlich eine Möglichkeit dich via E-Mail o.ä zu erreichen?

    Gefällt 1 Person

  2. Zitiere: Ist Ihnen etwas aufgefallen? Habe ich Ihre Einstellung an das Übernatürliche ändern können? Erstaunlich, oder? Dasselbe, was Ihnen aufgefallen ist, ist mir ebenfalls widerfahren.
    ——-Hmm, leider hab ich nix gespürt. :no:

    Gefällt mir

    1. Nicht ein Funken? Es ist nicht jeder Mensch in der Lage die Grenze zur Astralebene wahrzunehmen – das ist aber gar nicht schlimm. Im Gegenteil scheinst du eine Immunität gegen das Übernatürliche zu besitzen 🙂 Das ist eine sehr seltene, edle Gabe.

      Gefällt mir

    1. Hallo Marion,
      Sie sind die erste Person, die ihre Meinung offen vertritt, was ich sehr mutig finde.

      Ich weiß, dass sehr viele Inhalte dieser Seite diese Ansicht bis ins Lächerliche ziehen. Als ‚Fiktion‘ mit Anteil von übernatürlichen Elementen erhebe ich keinesfalls Anspruch auf Allgemeingültigkeit, noch besitzen die Texte biographischen Gehalt.

      Im Ernst: Ich bin sehr interessiert an Religion, Glauben und Übernatürliches und ich denke, dass alles seine Daseinsberechtigung hat. Ich halte bestimmte Formen von Religion sogar für etwas Erstrebenswertes aufgrund ihrer mobilisierender, meinungsbildender Möglichkeiten.

      Keinesfalls möchte ich Sie zum ‚Atheismus‘ bekehren, denn der Atheismus ist selbst ein Glaube – (stark vereinfacht) der „Un“glaube an Übernatürliches. Und will mich entschuldigen, wenn ich Sie beleidigt habe.
      Es ist leider meine Art meine Kreativität im Netz auszuleben. Vielleicht aus Ihrer Sicht unverständlich (respektlos, verächtlich), aus meiner Sicht nachvollziehbar, da meine Seite mehr auf Publikum zugeschnitten ist, das Ironie in diesem Kontext mag und ich ebenfalls provokant und ironisch sein möchte.

      Ich hoffe Sie nehmen diese Entschuldigung als meine Art von Friedensangebot an und wünsche Ihnen vom Herzen alles Gute, Jimmy

      Gefällt 3 Personen

      1. Hallo Jimmy,

        wenn ich etwas tief in mir weiß, kann ich auch dazu stehen. Du darfst mich übrigens gerne „duzen“.

        Ich danke dir herzlich für die Offenheit in deiner Antwort, weil ich jetzt verstehe. Ich habe die Ironie wahrgenommen, gleichzeitig eine Art aufrichtige Haltung zu Übernatürlichem empfunden und nicht recht gewusst, wo ich das hintun soll. Vielleicht hab ich auch in der Kürze der Zeit etwas miss-interpretiert.

        Mir fehlt die Vorliebe oder Neigung zu Ironie und Provokation, das hat auch seine (Hinter-) Gründe. Aber jeder ist anders ;).

        Ich sehe keinen Grund für eine Entschuldigung und es bedarf auch keines Friedensangebotes. Du hast mich mit nichts beleidigt. Lebe deine Vorliebe aus, so wie es für dich passt.

        Ich sehe in der Ironie und Provokation, wie du sie anwendest, keine Respektlosigkeit oder Verächtlichmachung und ich habe es auch nicht mit Religionen. Aber ich kann auch den Grund nicht verstehen (er würde mich interessieren), warum man sich (du dich) auf diese Art mit einem Thema befasst, denn man sieht hin und hält es gleichzeitig auf Distanz von sich. Aber das geht mich nichts an.

        Ich betrachte deine Seite als Kunstform, sich kreativ auszudrücken und wünsche dir dabei… was immer du dir selbst davon wünschst.

        Liebe Grüße
        Marion

        Gefällt 2 Personen

      2. Danke. Ich fühle mich geschmeichelt (diese Seite als Kunstform *wow* 🙂 )
        Hauptsächlich macht mir das literarische Spiel sehr viel Spaß. Anspielung, Ironie und die Imitation von Wissenschaftlichkeit. Ebenfalls kenne ich mich besser auf diesem Gebiet aus, als die meisten anderen Themen, zumal diese mich gar nicht interessieren (Wirtschaft & Politik – dicht gefolgt von Physik). Eine sehr hohe Popularität erhält das Übernatürliche in letzter Zeit von der Jugendkultur. So interessiert sich ein Teil der Jugend sehr für erfundene miserabel geschriebene Horrorgeschichten ‚creepypasta‘, Traumdeutung, Horrorfilme. Ich selbst noch halb ein Kind, mache mich gerne darüber lustig, wenn es zu offensichtlich aus Hollywood stammt. Mir gefällt der Gedanke, dass manche von ihnen diese Seite für „authentisch“ halten – obwohl dies eher Wunschdenken ist.

        Gefällt 2 Personen

      3. Nun, erst dachte ich auch, dass deine Seite authentisch ist. Nachdem ich aber verschiedene Beiträge gelesen hatte, konnte ich keinen Grund dafür finden 😛

        Danke, dass du mich nicht hast „hineinlaufen lassen“ 😉

        Gefällt 1 Person

  3. Lieber Jimmy,
    nach meinem gestrigen, nachtschwärmerischen und sternchenstreuenden Lesebesuch in Deinem außergewöhnlichen, STILVOLLEN und sprachkreativen Blog, erwachte ich heute Morgen mit dem unwiderstehlichen Verlangen, als erstes Dein Horoskop des Tages zu lesen.
    Damit ich in Zukunft keine Deiner Sterndeutungen & Co mehr versäume, habe ich mich GERNE Deinem Lesegefolge angeschlossen.

    Ich mag Dein Esoterik-KABARETT, und ich finde, Du solltest in Erwägung ziehen damit auf die BÜHNE zu gehen – falls Dir das liegt.

    Sternschnuppige Grüße ⭐ ⭐ ⭐
    Ulrike von Leselebenszeichen

    Gefällt 2 Personen

    1. Vielen Dank, ich bekomme selten (eigentlich nie) so nette Komplimente. Auf der Bühne jedoch – lieber nicht, da bekomme ich schnell Lampenfieber 😉
      Wenn ich neue Buchvorschläge brauche, werde ich sicherlich bei dir vorbeischauen.

      Liebe Grüße und vielen Dank!

      Gefällt 1 Person

      1. Ehre, wem Ehre gebührt!
        Das mit dem Lampenfieber kann ich gut mitempfinden, ich bin auch nicht der extrovertierte Typ für die große Bühne.
        Die Kleinkunstbühne des buchhändlerischen DASEINS reicht vollkommen 😉 ,
        und für die virtuelle Bühne des Blogs reicht Formulierungskunst ohne zusätzliche Selbstdarstellungsinstrumente.

        Sonnige Grüße!

        Gefällt 1 Person

  4. Ich habe dein Experiment bisher noch nicht ausführen können, denn ich glaube an das Übernatürliche, an die Welt neben der Welt und habe, wenn ich ehrlich bin, tatsächlich Angst vor dem was ich spüren oder sehen könnte. Ich bin allein und wüsste glaube ich nicht, wie ich damit umgehen sollte, wenn etwas Unheimliches passiert…

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Libra,

      Keinesfalls habe ich vor mit den Ängsten von Menschen zu spielen. Ich kann deine Meinung gut nachvollziehen, denn eigentlich bin ich ein sehr ängstlicher Typ, der mehr auf Intuition setzt, als auf Verstand. In der Dunkelheit habe auch ich Angst vor dem Unbeschreiblichen, selbst wenn ich es nicht für möglich halte – so ist jeder Mensch gestrickt. Doch die Ängste sind angesichts der Schwierigkeiten, Probleme aber auch den Freuden des Lebens weggeblasen.
      Dem Gefühl traue ich und so sollte auch jeder andere Mensch seinem Gefühl trauen. Auch meine (selbstverständlich unvollständigen) Studien auf diesem Gebiet bestätigen eben dieses Gefühl; ein Gefühl und kein Weltbild.

      Selbstverständlich sind auch dies halb-leere Worte, denn vorschreiben will ich hier niemandem etwas. Der Sinn dieses Blogs ist das Herausfordern einiger dieser Ansichten, die Verbindung mit Sarkasmus, die Einbettung in ein sprachliches Spiel und dem überaus spannendem Thema des Übernatürlichen.

      Ich möchte wenig Konfrontation, dafür schätze ich jede interessante Ansicht, auch wenn sie, entgegen meiner Hoffnungen, diesen Blog als polemisch wahrnehmen.
      Ich weiß, dass auch Spaß eine Grenze besitzen muss, aber ich habe nicht das Gefühl, diese Grenze weit und despektierlich zu überschreiten, denn ich will weder jemanden angreifen, schaden, noch jemanden meine Ansichten aufzwingen. Ich möchte provozieren, ich möchte zum Nachdenken anregen und auch das versuche ich in einem Rahmen zu halten.

      Ich bitte daher um Nachsicht, falls ich jemanden beleidigt haben sollte – doch mehr kann ich nicht tun, wenn ich nicht meine Ideen und Vorstellungen einschränken würde.

      Liebe Grüße, Jim

      Gefällt mir

    1. Dein Blog ist wahnsinnig interessant, das ist mein voller Ernst. Ein Besuch lohnt sich eigentlich immer 😉

      Nun, was die anderen Dinge betrifft, die du ansprichst: Tatsächlich kann ich dagegen nicht argumentieren, weil niemand überzeugt werden kann, der nicht überzeugt werden will. Das gilt für beide Seiten. Ich möchte dir nichts unterstellen und ich finde es auch schade, dass dir die Inhalte nicht gefallen. Leider kann ich es nicht jedem Recht machen. Ich hoffe du kannst das zu einem gewissen Grade nachvollziehen.

      Liebe Grüße, Jimmy

      Gefällt mir

      1. Die Wege des Internets sind unergründlich 😉
        Abstimmen für mich musst du nicht, spar dir die Mühe. Hätte eine Diskussion eröffnet, wenn ich viele Pünktchen ergattern wollte. Leider brachte mir der Besucher-Award kaum neue Besucher, wobei ich mich freue dich als Ausnahme begrüßen zu dürfen 🙂

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s