Dinge verschwinden und tauchen wieder auf? – Ein klarer Fall

Ein glasklarer Fall: Man kommt nach einer langen Nacht nach Hause und legt die Autoschlüssel behutsam auf die Kommode. Am nächsten Tag ist der Schlüssel verschwunden und lässt sich nicht wieder finden. Einen weiteren Tag später liegt es plötzlich in Ihrer Tasche – ein klarer Fall von Wahrnehmungsstörung? Gewohntheitsblindheit? Oder Alzheimer?  Nicht immer …


Was dahinter steckt lesen Sie hier:

Diese Vorkommnisse sind häufig dann anzutreffen bei Stresssituationen, Krankheiten oder bei anderen gesundheitsbeeinträchtigenden Zustände; immer wenn die Wahrnehmung des Menschen getrübt ist. Hauptverursacher dieser mysteriösen Verlegungen sind paranormal thieves. 

Dies sind heimtückische Geister, die Gegenstände blitzschnell verschwinden lassen können, nur um sie kurz danach auftauchen zu lassen. Deren einziger Sinn besteht darin, den Akt des Stehlens zu vollziehen. Ein Bereicherungswille ist nicht vorhanden. Aus diesem Grund tauchen die gestohlenden Gegenstände wieder auf – nur um deren Dominanz zu zeigen. In manchen Kulturen werden Sie als Kleptomanen bezeichnet, in anderen als Reinigungskräfte (unterschieden wird zwischen Putzfrauen und Putzmänner) oder einfach als Daleks. Ihre bevorzugten Gegenstände sind Plektren, Schlüssel, Bücher, Scheren und vor allem Kugelschreiber.

Bekannte Maßnahmen sind selbstgebastlete „KEEP AWAY“ Schilder aus Pappe. Versuchen Sie es mit einfachen Mitteln selbst! Besonders effektiv ist ebenfalls Ihr Kleinod wegzuschließen, ggf. mit einem Nummernschloss. Im schlimmsten Falle nutzen Sie die Maßnahmen, die in diesem Artikel erläutert werden.

Advertisements

4 Gedanken zu “Dinge verschwinden und tauchen wieder auf? – Ein klarer Fall

  1. Potzblitz … und ich dachte immer, das passiert nur mir und meiner Schusseligkeit. Aber die letzten 3 Fälle in diesem Monat November ließen keinen anderen Schluss zu. Innerhalb von Sekunden sind Gegenstände verschwunden. Heute war es der Plastikdeckel von einem Schüsselset von Aldi, ganz neu ausgepackt. Vor 2 Wochen war es meine Smartphone-Hülle, extra ein auffälliges Pink, leg sie immer zum aufladen auf den Schreibtisch, wo sie nach drei Tagen dann morgens wieder lag. (Info: Ich wohne allein im Haus und hab auch kein Haustier). Als aber letzte Woche mein Mascara-Stift innerhalb von Sekunden weg war, (hab mir nur meine Brille zum weiterschminken aufgesetzt) kamen mir doch Zweifel an unsere scheinbare „Realität“ und nicht an meiner Wahrnehmung. Ich tippe mal auf Wurmlöcher. Es scheint Portale zu geben, (eventuell Orbs?) und die Gegenstände landen alle im Sockenuniversum 😉 Werden dort gebraucht um die Zeit-Linien zu verändern 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Ich bin erfreut – eine weitere aufmerksame Interessentin des Mysteriösen! Das Sockenuniversum ist eine vielfach diskutierte Theorie zum Verschwinden von handlichen Gegenständen und in diesem Fall muss ich dir zustimmen. Die Zeichen deuten ziemlich sicher auf Wurmlöcher, vor allem die Abdeckung aus Aldi scheint darauf hinzuweisen. Magneten im Haushalt könnten vor spontanem Verschwinden schützen, natürlich unabhängig davon, ob der Gegenstand selbst magnetisch ist.
      Liebe Grüße 🙂

      Gefällt mir

  2. Vielen Dank für den Tipp. Da die verschwundenen Gegenstände vom materiellen Wert meist im Discounterbereich unter 5 Euro liegen, sehe ich zunächst von der Anschaffung der Magneten ab. Vielmehr würde mich interessieren, ob du Life Hacks gegen Reptos parat hast. Deutet ständiges Frösteln im Bett auf die Anwesenheit dieser Wesen hin? Das Einwickeln in Alufolie lehne ich ab. Auch eine Heizdecke kommt nicht in Frage. Ich denke eher an prophylaktische Massnahmen sowie an eine effektive Abschreckung. 😬

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s