Liebster Award und einige Worte des Autoren

Ich wurde für den Liebster Award erwählt.
Das heißt: Dieser Artikel widmet sich dem mysteriösen Innenleben des Autoren. 
Allerdings werde ich keine weiteren Personen nominieren, sondern nur auf die Fragen von Arno von Rosen antworten. Ich hoffe es fühlt sich niemand beleidigt.
An dieser Stelle ist es ebenfalls sinnvoll mich bei denjenigen zu entschuldigen, die mich einmal nominiert haben, ich jedoch (aus welchen Gründen auch immer) nicht teilgenommen habe.

Gleichzeitig möchte ich die Gelegenheit nutzen und einige Dinge (im Bezug auf Content und Publikationsrhythmus) ansprechen, die nach der Beantwortung der Fragen erörtert werden. 

Aber zuerst: Vielen Dank Arno für die Nominierung 🙂

award

Und nun zu den Fragen:

Was machst du im Haushalt gerne und wovor drückst du dich?

Ganz ehrlich? Ich spüle gerne Geschirr, während ich Musik auf laufen habe. Alles andere mache ich ungern.

Du bist in deinem Traumurlaub, schläfst du da aus oder bist du jeden Tag auf Achse?

Urlaub bedeutet für mich in erster Linie Entspannung. Ich würde im Urlaub liebend gerne ausschlafen, sofern mich meine Berufung als paranormaler Forscher ausnahmsweise ruhen lässt.

Kannst du gut alleine sein und musst du jeden Tag mit jemandem reden (Tiere und Selbstgespräche nicht eingerechnet)?

Ich kann sehr gut alleine sein. Gesellschaft leisten mir Papier und Wachsmalstifte. Manchmal baue ich Papierflugzeuge und wenn keiner hinsieht lasse ich sie aus dem Fenster segeln.

Wie wichtig ist dir komplette Vernetzung im Social Media?

Von einer Skala von 1 bis 10, wobei 10 die höchste Wichtigkeit darstellt, würde ich 10 – x sagen, wobei x davon abhängt, wie viele Drinks ich zu mir genommen habe, einschließlich der Anfragen für Facebookspiele.

Bist du Sammler oder Jäger und warum?

Das ist sehr schwer zu sagen. Heute scheint es ja nicht so viele Aktivitäten zu geben, für die ‚Jagd‘ das passende Wort wäre.
Im Bezug auf Telefonnummern und Briefmarken würde ich von Sammeln sprechen. Im Bezug auf Lasertag und Pokemon Go passt Jagd natürlich gut.

Da ich eher ruhiger bin, bin ich wohl eher ein Sammler.

Hast du einen roten Knopf und wenn, was passiert, wenn ihn jemand bei dir auslöst?

Sobald jemand den Knopf an meiner linken Schulter auslöst, verwandel ich mich in ein Auto oder ein Flugzeug mitsamt Waffenarsenal.

Auf welches wichtige Detail im Leben könntest du verzichten und worauf gar nicht?

In meinem jetzigen Zustand würde ich liebend gerne auf das körperliche Altern verzichten. Ich liebe es dazu zu lernen. Es ist traurig durch körperliche Unzulänglichkeit und schließlich mit dem Tod aufgehalten zu werden.

Auf Geburtstage und den damit verbundenen Kuchen möchte ich trotzdem nicht verzichten.

Gehörst du zur Hunde- oder Katzenfraktion und hast du überhaupt ein Haustier?

Ich hatte einige Haustiere und alle sind vor ihrer durchschnittlichen Lebenserwartung gestorben.
Heute könnte ich mir vorstellen ein Haustier zu besitzen und es wäre eine schwarze Katze. Ich würde sie (natürlich unter Berücksichtigung artgerechter Haltung) zu einer Geheimwaffe trainieren, die die feindlichen Linien unterwandern kann und jedem Unglück bescheren wird, der sich mir in den Weg stellt.

Außerdem kann ich dann James Bond Schurke werden.

Du sitzt im Restaurant und das Essen ist mies, sagst du etwas zum Kellner auch wenn du mit jemandem da bist, den du noch nicht gut kennst?

Nein, vor allem weil ich die andere Person in Begleitung nicht gut kenne.

Jetzt hast du alle Fragen beantwortet. Warst du ehrlich oder eher charmant?

Teilweise habe ich die Fragen ehrlich beantwortet. Meistens habe ich das aufgeschrieben, was mir als erstes in den Sinn kam.


Okay, wenn Sie bis hier gelesen haben, möchte ich mich für Ihre Aufmerksamkeit bedanken und noch eine Mitteilung machen:

Im Moment versuche ich in einem Rhythmus von etwa 8-12 Tagen einen Beitrag zu erstellen. Ich möchte darauf hinweisen, dass meine zukünftigen Beiträge (hoffentlich) in geregelteren Abständen kommen. Wahrscheinlich wird es sich um Abstände von 14 Tagen handeln – einen Wochentag diesbezüglich habe ich mir noch nicht ausgesucht. Ausnahmen wird es jedoch wohl immer geben, außerdem wird dies wahrscheinlich nicht für Beiträge gelten, die in die Spate „Community“ fallen 🙂

Der nächste Teil bezieht sich auf den Content.

Selbstverständlich beziehe ich meine Informationen aus super geheimen Quellen. Allerdings versagen diese Quellen manchmal. Mit anderen Worten: mein Gehirn friert ein und es kommt zu dem gefürchteten Phänomen der Schreibblockade. Dann und wann sind meine Artikel schlecht (inklusive Zeichensetzung und Rechtschreibung). Was ein noch größeres Problem für mich darstellt, sind Wiederholungen. Ich kann mir vorstellen, dass dadurch irgendwann die Lust am Schreiben und am Lesen vergeht.
Ich möchte Ihnen nur mitteilen, dass ich manchmal längere Pausen brauche. Aber keine Sorge, die nächste lokale Eiszeit werde ich Ihnen rechtzeitig mitteilen 😉

Dass sich mein Schreibstil etwas weiterentwickelt hat, nehme ich zur Kenntnis. Ursprünglich diente dieser Blog Menschen in die Irre zu führen. Aus diesem Grund gab es einige Artikel, die weniger unterhaltsam waren, sondern eher informativ mit absurdem Nachgeschmack. Das hat sich im Laufe der Zeit verschoben, und ich habe beim Schreiben nach wie vor Spaß. Ich werde wahrscheinlich in Zukunft verschiedene Stile ausprobieren, damit Sie nicht ständig dasselbe Schema vor Augen haben.
Ich habe vor einige Beiträge zu ändern/anzupassen. Diese werden recyclt und der aufpolierte Beitrag wird in Zukunft bereit sein, gelesen zu werden.
Das betrifft z.B den Beitrag über Ouija (, den ich ehrlich gesagt unheimlich und wenig witzig finde) und der Artikel über die Viersäftelehre (, der so unoriginell war, dass ich ihn sicherheitshalber entfernt habe).

Und noch eine Sache: Mir schwirren im Moment noch einige Ideen durch den Kopf. Da ich wirklich Lust habe etwas in nächster Zeit (vielleicht morgen oder übermorgen) zu veröffentlichen, möchte ich Sie fragen!

Wählen Sie doch bitte in der Umfrage einen Beitrag, den ich dann in wenigen Tagen fertigstellen werde. Das Ganze läuft Anonym ab, Sie brauchen keine Anmeldung.
(Titel und Inhalt könnten sich allerdings noch ändern.)

 

 

 

Advertisements

9 Gedanken zu “Liebster Award und einige Worte des Autoren

  1. Braucht noch wer Kreuz, Weihwasser und Knoblauch? Ich hätte sonst auch noch Basilikum im saisonalen Angebot? Bis vor zwei Jahren hätte ich die gute Sache gegen die dunkle Seite des Absurden noch durch einen Kampf-Kanari (er musste Schnabelkorb tragen und ich musste eine extra Steuer in JodS11-Körnchen für ihn bezahlen) unterstützen können. Doch er starb leider acht Jahre nach seiner natürlichen Lebenserwartung uralt und zufrieden während der Komposition eines herrlichen Schlachtgesanges.
    Du wäscht gern ab und hörst Musik dabei?
    Das klingt einfach wundervoll…
    Du willst regelmäßiger schreiben?
    Sag das nicht zu laut, das Paranormale hört nämlich mit und plant Schreib-Blockaden. Glaskugel gefällig…?
    Danke für die höchst erbaulichen Antworten.☺️👌

    Gefällt 2 Personen

    1. Oh Kanarienvögel, eine exotische Waffe und deiner war dazu noch sehr alt, was noch besonderer ist. Ich hoffe es geht ihm gut. Er lebt jetzt in Walhalla.

      In Zukunft sollte ich wohl tatsächlich aufpassen, was ich von mir gebe – man weiß nie, wer oder was mitliest. Wenn ich eines Tages nichts mehr schreibe und nicht mehr erreichbar bin, dann wisst ihr hoffentlich, was passiert ist 😉

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s