Mit diesem Trick einfach Geld verdienen – Die Geldtaufe

Ihr Nachbar ist in der selben Berufsbranche tätig, fährt ein schöneres Auto und hat mehr Zeit für Urlaub. Gerade legt er seinen zweiten Koi-Karpfenteich in einem Garten an, der eigentlich Ihnen gehören sollte. Offensichtlich verdient er mehr, aber wie ist das möglich?
Machen Sie sich keine Gedanken, es ist es garantiert nicht Ihre Schuld.
Was Sie selbst tun können um Ihr Geld zu vermehren, erfahren Sie in diesem Artikel.
Der Verfasser dieses Beitrages distanziert sich von jeglichem entstandenden physischen und metaphysischen Schaden.


Das Konzept der Geldtaufe stammt ursprünglich aus Kolumbien. Die Idee findet ihren Ursprung in der Frage zur Entstehung von Mehrwert, besitzt also Wurzeln im Kapitalismus.
Heute wird sie regelmäßig, weltweit praktiziert – meist von Menschen, die durch möglichst wenig Arbeit möglichst viel Geld verdienen wollen.
Für dieses höchst unbedenkliche Ritual brauchen Sie ein neugeborenes ungetauftes Kind. (Es muss nicht Ihr Kind sein, das Kind sollte jedoch nicht das erste Lebensjahr überschritten haben.) Um dieses Ritual zu verstehen, muss man die Vorgänge kennen, die bei einer klassischen christlichen Taufe stattfinden. Selbstverständlich unterscheidet sich jede Taufe geringfügig, ist jedoch im Ansatz gleich.

1. Vor einer regulären Taufhandlung wird das Wasser von einem Priester geweiht.

2. Der Priester spricht einige Worte über das Kind aus.

3. Das geweihte Wasser wird dreimal über das Kind geschüttet.

4. Innerhalb der nächsten 7 Sekunden fällt der Segen durch ein Fenster auf das Kind.

Bevor nun das Kind den göttlichen Segen erhält, der vom Himmel hinabfährt, erfolgt der Eingriff. Der himmlische Segen verleiht unter normalen Umständen fruchtbare Eigenschaften. Tauscht man nun schnell genug das Kind gegen ein Bündel Geldscheine aus, fällt der Segen auf die Geldscheine.
Das fruchtbare Geld wird sich nun auf lange Dauer vermehren und immer zum Besitzer zurückkehren. Ob dieses Phänomen auch bei Ihnen eintrifft, kann nicht garantiert werden.

Für das ungesegnete Kind ergeben sich keine statistisch relevanten Nachteile. Ebenfalls sind derzeit keine Nebenwirkungen bekannt.

Advertisements

13 Gedanken zu “Mit diesem Trick einfach Geld verdienen – Die Geldtaufe

    1. In der Regel hat man als Priester selbst die besten Voraussetzungen eine Geldtaufe ohne ein eigenes Kind durchzuführen.
      Neugeborene Kinder findet man in der Regel in der Geburtsstation von Krankenhäusern. Vielleicht kannst du dir dort ein Kind mit Genehmigung ausleihen 😉

      Gefällt 2 Personen

  1. Das gibt’s ja nicht! Ich habe das schon erlebt und zwar in Griechenland, da wurde das Kind 3x komplett in Weihwasser untergetaucht und schnell herausgehoben und der Priester hielt eine, mit einem Tuch bedeckter Schale über das Becken 😀

    Jim schrieb ja: „In der Regel hat man als Priester selbst die besten Voraussetzungen eine Geldtaufe ohne ein eigenes Kind durchzuführen.“

    Jetzt ist mir auch diese Handlung verständlich! 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s