Portale in eine andere Welt? – Larping

Menschen können nicht spurlos verschwinden – oder doch? Es sind einige Fälle überliefert in denen Menschen sich scheinbar in Luft aufgelöst haben. Sie diese in ein Dimensionsloch gefallen? Befinden sich die Opfer nun in einem düsteren Paralleluniversum oder wurden sie von Außerirdischen in eine andere Galaxie verschleppt?

Verantwortlich für diese Phänomene sind meistens Lücken im Raum-/Zeitgefüge, die Portale in andere Welten darstellen. Diese Löcher können von Menschen in den wenigsten Fällen wahrgenommen werden, sind jedoch trotzdem real. Einige Arten von übernatürlichen Wesen können diese Löcher benutzen, und regelmäßig sind auch Menschen in der Lage diese Portale zu nutzen, versehentlich oder mit Absicht.

Was diese Portale sind und wie sie sich diese Portale zu eigen machen können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Wie erkenne ich diese Portale?

Wann die Grenzen zwischen den Realitäten verschwinden, erkennen Sie mit Hilfe eines EMFs, ein Mittel zur Messung von elektromagnetischen Feldern. Alternativ bietet sich auch eine funktionstüchtige Wünschelrute an.

Portale können obskure Formen annehmen. Sie treten in allerlei Formen auf, jedoch gibt es statistisch wahrscheinlichere Formen, darunter Ikea-Wandschränke (17,2%), Kinderspielplätze (12,4%), magische Umkleidekabinen (8,3%) und Schiebetüren (2,2%).
Alle anderen Formen variieren von Mülltonnen, über Waldorf-Kindergärten, von gut gepolsterten Särgen bis zu Honigtöpfen aller Geschmacksrichtungen.

Portale sind instabil und verschwinden, nachdem eine gewisse Zahl von Passanten hindurchgeschritten ist. Nicht immer befindet sich am Ausgang ein Portal zurück zum Ausgangspunkt.

Wie nutze ich ein Portal?

Das Durchschreiten dieser Portale nennt man auch Larping , ist jedoch für Menschen auch mit Risiken verbunden, wie zum Beispiel Schwindel, Realitätsverlust, Gewichtszunahme oder Schwangerschaft.

Ebenso können diese Portale mit geringer Wahrscheinlichkeit (etwa 95%) zu extrem menschenfeindlichen Orten führen, darunter der Meeresgrund, fremde Planeten oder postapokalptische Zeiten.
Aus diesem Grund wird ihnen empfohlen bestimmte Sicherheitsmaßnahmen zu treffen, bevor Sie mit der Expedition beginnen.

Bereiten Sie sich gut vor. Besonders hilfreich haben sich in der Vergangenheit Raumanzüge herausgestellt, Schwimmflügel, feuerfeste Kleidung, Salzcracker, Orangen-Fruchtsaftgetränk-Trinkpäckchen und Gewehre.

Nun sind auch Sie bestens ausgerüstet und bereit für Ihr Abenteuer!

Haben Sie erst einmal durch ein Messgerät einen solchen Zugang gefunden, ist die Nutzung ziemlich simpel. Durch einen Spruch (‚iftah ya simsim‘) wird der Übergang für sie sichtbar und sie können gefahrlos hindurchschreiten. Oder auch nicht.

Viel Glück wünscht Ihnen Ihr Ratgeber!

 

Advertisements

13 Gedanken zu “Portale in eine andere Welt? – Larping

    1. Höre das erste Mal davon. Habe mich leider nie großartig mit Physik oder Mathematik auseinander gesetzt.
      Verstehen tue ich es nicht (nicht einmal die Beschreibung im Wikipedia-Artikel), aber es hört sich doch recht interessant an, wenn ich das mal sagen darf 🙂

      Liebe Grüße, Jimmy.

      Gefällt mir

      1. Ich habe es für ein Buch gebraucht, und Theoretisch wäre es anscheinend möglich diese winzigen Perforationen der Zeit zu durchdringen. Allgemein wird das wohl unter der Redewendung „Es gibt mehr zwischen Himmel und Erde, als unsere Schulweisheit sich träumen lässt“ zusammengefasst 😉

        Gefällt 1 Person

    1. Oh sehr schwere Frage, das kann niemand genau sagen. War erst das Portal da, oder der Curiosity-Rover?
      Es könnte mit einer Wechselwirkung zusammenhängen von Marsgestein und Telekommunikationsstrahlung. Doch was hat es mit der Phallus-Symbolik auf sich?

      Ich muss zugeben, dass hier meine Kompetenzen überschritten werden. Die NASA oder die Akolythen der Himmels-Engel könnten dir möglicherweise Abhilfe schaffen 🙂

      Gefällt 1 Person

  1. Ich möchte nur noch anmerken, dass es die Möglichkeit des Larpings wie bereits angedeutet nicht nur zwischen zwei Orten, sondern auch zwischen zwei Zeiten gibt.

    Das erklärt auch, warum so viele Berufstätige mit einem optischen Alter von 28 Jahren in ihr Büro gehen, und es mit einem optischen Alter von 76 wieder verlassen.
    Interessanterweise kann dieser Zeitsprung durch das Benutzen eines Betts rückgängig gemacht werden, wodurch ein ewiger Kreislauf entsteht, den der Mensch nicht mehr bewusst wahrnimmt.

    Gefällt 1 Person

    1. Oh ein sehr seltenes Ereignis. Jedoch gibt es einige wissenschaftliche Stimmen, die besagen, dass diese Zeitsprünge häufig mit einem Gendefekt zusammenhängen.
      Auch bekannt unter ‚Chrono-Impairment‘.

      Ich weiß ja nicht was ich davon halten soll 😉

      Gefällt mir

  2. das habe ich mich auch schon gefragt.. zack sind menschen weg.. oder auch einfach sachen.. wie zb die socken.. oder dinge.. man hat sie doch da genau abgelegt und plötzlich weg.. sehr komisch.. und auch verwirrend wie ich finde..

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s