Der Schattenmann – Fiktion oder Realität?

Sie spüren eine unheilige Präsenz innerhalb Ihrer vier Wände. Schatten huschen an Ihren Augenwinkeln vorbei, nächtliche Geräusche rauben Ihnen den Verstand.

Haben Sie schon mal daran gedacht, was dahinter stecken könnte? Vielleicht eine böswillige Entität, die den finsteren Abgründen der menschlichen Fantasie entsprungen ist?
Schon in Legenden werden diese Kreaturen angesprochen, die hinter jeder Ecke lauern und unermüdlich ihre Opfer verfolgen. Nein – die Rede ist hier nicht von den Zeugen Jehovas, vielmehr eine schemenhafte Gestalt, die unter dem Namen Schattenmann bekannt ist.

Schattenmann im Wald mit Kind
Zeichnung eines spielenden Mädchens im Wald. Ist das tatsächlich der Schattenmann?

Es gibt diverse Schwierigkeiten bei der Erforschung des Schattenmannes. Es ist immer noch unklar, ob es sich um einen Schattenmann handelt, oder um mehrere seiner Art handelt.
Zum einen können nur Personen mit einer bestimmten Veranlagung dessen Präsenz wahrnehmen. Besonders Kinder sind davon betroffen, diesen wird jedoch kaum Glauben geschenkt. Auch unter Rauschzuständen ist diese ominöse Kreatur gesichtet worden. Elend und Verderben scheint den Schatten anzuziehen.
Zum anderen ist der Schattenmann sehr schwer zu erfassen und hinterlässt oftmals nur ein Gefühl der Angst, einer unheimlichen Atmosphäre, die selbst Tiere wahrnehmen können. Er ist sehr schwer ausfindig zu machen, fast immer wird er lediglich aus den Augenwinkeln gesehen.

Die meiste Zeit beobachtet er, nur in äußerst seltenen Fällen bewegt er Dinge, wie Schaukeln oder wird handgreiflich.
Sichtungen sind überall verzeichnet worden,  von dunkel-feuchten Biotopen, wie zum Beispiel Bettunterseiten oder Hanfzuchtanlagen, bis zu kostenfreien Streichelzoos. Die Farbskala reicht über aschgrau über paynesgrau bis superschwarz.
Auch die geräuschlose Fortbewegung des Schattens stellt die Wissenschaft vor einem Rätsel. Spielen womöglich kleine Räder an der Unterseite seiner Füße eine maßgebliche Rolle?

Falls Sie Probleme gegen diese Gestalten haben, helfen Ihnen diese Tricks:

Sonnenlicht ist der natürliche Feind des Schattenmannes. Ähnlich wie Brause im Wasser kann diese Kreatur nicht lange dem Sonnenlicht ausgesetzt werden, ohne großen Schaden zu erleiden.

Machen Sie es den Stars nach: Der Schattenmann scheint zu verschwinden, wenn man ihn lange genug ignoriert. Tragen Sie eine Sonnenbrille, selbst bei Nacht und sie werden den Schattenmann automatisch ausblenden.

Da vor allem psychodelische Substanzen den Schattenmann anziehen, wird Ihnen geraten, die Finger davon zu lassen. Der genaue Zusammenhang ist im Moment noch unklar.

Advertisements

6 Gedanken zu “Der Schattenmann – Fiktion oder Realität?

      1. Hätte ich mir auch fast denken können wenn es keine Verlinkung zum Bild gibt. Steh voll auf so Horror-Gekritzel 😀 Einfach und doch erschreckend. Schön gemacht 😉 Das Bild hat mich wie magisch angezogen, mehr davon hehe

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s